Link in die Zwischenablage kopiert!

BT817Q Display Controller – EVE4 in der Praxis

Der BT817Q-Controller von Bridgetek auf dem Riverdi-Displayboard ist das leistungsstärkste Mitglied der Familie der fortschrittlichen Grafikcontroller, die für Embedded-Anwendungen zur Erstellung hochwertiger Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMIs) bestimmt sind. Schauen wir uns einige Situationen an, in denen die neue EVE4-Lösung die meisten Vorteile mit sich bringt:

Ein neues Gerät von Grund auf bauen

Wenn Sie ein Konstrukteur, ein Ingenieur oder ein Programmierer sind, der ein Gerät mit einem Display bauen muss, erfordert die Verwendung eines klassischen Displays mit RGB-, LVDS- oder MIPI-Schnittstelle ohne einen Controller eine Menge Arbeit. Nicht nur viel Programmierarbeit, weil man buchstäblich jedes einzelne Pixel auf diesem Display bearbeiten muss, sondern auch viel Hardwarearbeit, weil das Display richtig angeschlossen sein muss. Sie brauchen einen Display-Controller auf Ihrer Platine, meistens ein Stück Hardware, das so funktioniert, dass es den Bildschirm Dutzende Male pro Sekunde auffrischt und buchstäblich jedes Pixel öffnet. Diese Daten werden ständig zwischen dem Display und dem Steuergerät übertragen: mehrere Dutzend Mal, manchmal mehrere hundert Mal pro Sekunde, mit hoher Frequenz. Sie brauchen diesen ganzen Bildspeicher, diese Bilderzeugung auf Ihrer Seite – das ist eine Menge Arbeit. Natürlich gibt es heute Mechanismen, die dies erleichtern. Sie können einen modernen Prozessor mit einem Controller verwenden, und Sie können eine Grafikbibliothek verwenden. Es gibt einige sehr gute und kostenlose Bibliotheken im Internet, die es Ihnen ermöglichen, diese Informationen zu generieren.

Es entbindet Sie jedoch nicht davon, Hardware zu bauen, einen teuren Prozessor mit einem Controller zu kaufen und diesen über eine RGB- oder LVDS-Schnittstelle in unmittelbarer Nähe des Displays anzuschließen. Es erfordert viel Erfahrung und eine Menge Arbeit.

Durch den Einbau eines intelligenten Controllers BT817Q in das Display wird Ihnen viel Verantwortung abgenommen. Sowohl die Hardware (Leiterplatte, Prozessor usw.) als auch die Software können also viel einfacher sein, da die Grafikbibliothek in die Display-Steuerung verlagert wurde und sich bereits im Display befindet. Daher erfolgt die Kommunikation mit dem Display über eine einfache Schnittstelle wie SPI (ein relativ langsames Peripheriegerät), das nur zum Senden von Befehlen verwendet wird. Sie können auch ein Bild senden, aber es wird normalerweise nur einmal gesendet. Das intelligente Steuergerät BT817Q verfügt über einen eingebauten Speicher, in dem es diese Bilder speichert. Nachdem sie einmal in den Speicher geladen wurden, werden sie mit Hilfe von Befehlen abgerufen: „display this“, „show this“, „move“, „rotate“ usw. Wir können verschiedene fortgeschrittene Grafiken nur mit Befehlen erstellen, so dass Sie hier viel weniger Arbeit haben.

Schauen wir uns eine Kaffeemaschine an. In seinem internen Speicher sind Symbole für Kaffeesorten, Tassengrößen, Zusatzstoffe usw. vorinstalliert. Diese Symbole werden dann in Abhängigkeit von den eingegebenen Befehlen angezeigt, z. B. „kleiner, weißer Cappuccino“.

Aufrüstung eines vorhandenen Geräts

Was ist, wenn Sie bereits ein Gerät mit einem älteren Display haben, z. B. einfarbig, zweifarbig, zweizeilig usw.? Wie kann der BT817Q-Controller dann helfen?

Kehren wir zu unserer Kaffeemaschine zurück. Sie bereitet verschiedene Kaffeesorten perfekt zu und muss nicht ausgetauscht werden, aber sie hat ein kleines, schwarz-weißes Display ohne Touchscreen, während wir uns einen Farb-Touchscreen wünschen. Am einfachsten ist es, ein intelligentes Display zu verwenden, das Grafiken erzeugt.

Wir haben Kunden, die an ihrer Kaffeemaschine nichts verändert haben, weil sie bereits über eine sehr beliebte SPI-Schnittstelle verfügte, und es genügte, sie an ein modernes Farbdisplay mit Touchscreen anzuschließen. Plötzlich hatten sie ein brandneues Gerät mit der gleichen Hardware darin.

Als Unternehmen müssen Sie also nicht in etwas Neues investieren, Sie können sogar dieselben Leiterplatten verwenden, vielleicht mit einigen geringfügigen Änderungen, aber Sie können denselben Prozessor wie zuvor verwenden. Hier wurde fast das gleiche Programm für die Bedienung der Maschine verwendet, indem einfach ein neues Display an die SPI-Schnittstelle angeschlossen wurde. Alternativ können Sie auch ein relativ einfaches Programm hinzufügen, das das neue Menü und die Symbole auf dem Bildschirm anzeigt und von der Benutzeroberfläche aus bedient.

Wenn Ihre Leiterplatten zertifiziert sind und Sie über eine SPI-Schnittstelle verfügen, müssen Sie diese nicht erneut zertifizieren lassen. Es ist ein großer Vorteil, wenn Sie Programme über viele Jahre entwickelt haben und an Ihre CPU, an eine bestimmte Programmierumgebung gewöhnt sind. Jetzt können Sie einfach ein Farbdisplay hinzufügen.

Dank der EVE4-Serie ist heute der Einsatz eines intelligenten Displays auch mit dem ältesten und einfachsten Prozessor möglich. Unabhängig davon, wie langsam die Befehle gesendet werden, können Sie sogar Filme aus dem internen Speicher anzeigen. Sie werden einmal hochgeladen, während der Produktion des Bildschirms, und dann einfach abgespielt, weshalb die Geschwindigkeit des Prozessors in diesem Fall keine Rolle spielt. Dafür sind diese intelligenten Displays gedacht.

Lösung eines Problems

Es gibt noch ein weiteres Szenario, bei dem ein Kunde das Display nicht neben seiner Elektronik platzieren kann.

Wenn Sie einen kleinen, nicht-intelligenten RGB-Bildschirm von 3,5″, 4.3″, 5.0″ oder 7″ ohne Controller haben, hat dieser höchstwahrscheinlich eine kurze Schnittstelle und muss direkt an die Elektronik angeschlossen werden. Es gibt Szenarien, in denen dies nicht möglich ist und das Display aus bestimmten mechanischen Gründen weiter von der Elektronik entfernt sein muss, z. B. wenn sich die Elektronik auf der Rückseite des Geräts befindet und das Display auf der Vorderseite. Bei einem kleinen RGB-Display ist es die Hinzufügung des Controllers zum Display, die uns die längere SPI-Schnittstelle zwischen unserer Elektronik und dem Display beschert. Sie kann mehrere Zentimeter lang sein, so dass es auch Kunden gibt, die sich für ein intelligentes Display entscheiden, nicht weil es einfacher ist, was natürlich auch ein Vorteil ist, sondern vor allem aus mechanischen Gründen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir dank der Verwendung des BT817Q-Chips von Bridgetek ein Display einrichten können, das einfach zu einem Gerät hinzugefügt werden kann, ohne dass die Elektronik bewegt werden muss, und dass das Display auf der Vorderseite angebracht werden kann, unabhängig davon, ob vorher ein älteres Display vorhanden war oder gar keines.

Erfahren Sie hier mehr über die EVE4-Lösungen oder stöbern Sie hier direkt in der EVE4-Produktpalette.

Siehe Produkte

window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag() { dataLayer.push(arguments); } gtag("consent", "default", { ad_storage: "denied", ad_user_data: "denied", ad_personalization: "denied", analytics_storage: "denied", functionality_storage: "denied", personalization_storage: "denied", security_storage: "granted", wait_for_update: 2000, }); gtag("set", "ads_data_redaction", true); gtag("set", "url_passthrough", true);