Link in die Zwischenablage kopiert!

OLED vs. LCD: Ein umfassender Vergleich

Was ist OLED, und was ist LCD?

Flüssigkristallanzeigen(LCD) und organische Leuchtdioden(OLED) sind zwei gängige Technologien, die heute für Bildschirme verwendet werden. Sie bilden das Rückgrat der modernen Bildschirmtechnologie und sind in allen Geräten zu finden, von Mobiltelefonen und Tablets bis hin zu Großbildfernsehern und Computermonitoren. In den letzten Jahren ist jedoch eine Debatte darüber entbrannt, was besser ist: OLED oder LCD.

Werfen wir zunächst einen kurzen Blick darauf, wie diese Anzeigen aufgebaut sind. LCD-Displays verwenden eine Hintergrundbeleuchtung, die durch Flüssigkristalle scheint, um ein Bild zu erzeugen. Diese Kristalle steuern die Lichtmenge, die durchgelassen wird, und bestimmen so die Farbe und Helligkeit der Pixel. OLEDs hingegen bestehen aus organischem Material, das bei Anlegen eines elektrischen Stroms Licht aussendet. Jedes Pixel in einem OLED-Display erzeugt sein eigenes Licht, so dass keine separate Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist.

Kontrastverhältnis und Schwarzwert:

In Bezug auf Kontrastverhältnis und Schwarzwert übertrifft die OLED-Technologie die LCD-Technologie. Da jedes Pixel eines OLED-Bildschirms unabhängig voneinander leuchtet, können OLEDs reine Schwarztöne erzielen, indem sie einfach einzelne Pixel ausschalten. Das Ergebnis ist ein unglaubliches Kontrastverhältnis. Im Gegensatz dazu geben LCDs, unabhängig von der verwendeten Hintergrundbeleuchtungstechnologie, immer ein gewisses Maß an Licht ab, selbst wenn sie versuchen, Schwarz darzustellen, was zu einem geringeren Kontrastverhältnis führt.

Farbgenauigkeit und Sättigung:

Sowohl OLED- als auch LCD-Bildschirme können eine beeindruckende Farbgenauigkeit und -sättigung liefern. Allerdings sind OLEDs in diesem Bereich in der Regel leicht im Vorteil, da sie die Lichtemission auf Pixelebene steuern können. Diese präzise Steuerung sorgt für lebendigere Farben und tiefere Schwarztöne. Dennoch haben Fortschritte in der LCD-Technologie, insbesondere bei den Quantenpunkt-LCDs (QLEDs), dazu geführt, dass diese Displays der Farbleistung von OLEDs nahe kommen.

Betrachtungswinkel:

Der Betrachtungswinkel ist ein weiterer wichtiger Aspekt der Anzeigequalität. Dies bezieht sich auf den Bereich von Winkeln, aus dem der Bildschirm ohne Beeinträchtigung der Bildqualität betrachtet werden kann. OLED-Bildschirme haben einen nahezu perfekten Betrachtungswinkel, da jedes Pixel sein eigenes Licht aussendet. Bei LCDs können jedoch die Farbgenauigkeit und der Kontrast bei Betrachtung aus spitzen Winkeln beeinträchtigt sein.

Lebenserwartung und Burn-In:

Allerdings haben LCD-Displays einen Vorteil gegenüber OLEDs, wenn es um Lebensdauer und Einbrennen geht. Die organischen Materialien in OLED-Displays können sich im Laufe der Zeit abbauen, wodurch sich die Lebensdauer des Bildschirms verringert. Wenn statische Bilder über einen längeren Zeitraum angezeigt werden, können OLED-Bildschirme außerdem einbrennen, wobei sich Geisterbilder dauerhaft auf dem Bildschirm einprägen. LCD-Bildschirme, die nicht auf organischen Materialien beruhen, sind für diese Probleme weniger anfällig.

Energie-Effizienz:

Die Energieeffizienz ist ein weiterer Bereich, in dem sich LCDs auszeichnen. LCD-Displays verbrauchen im Allgemeinen weniger Strom als OLED-Displays, wenn sie helle Bilder oder weiße Hintergründe darstellen. Das Blatt wendet sich jedoch, wenn dunkle oder schwarze Bilder auf dem Bildschirm angezeigt werden, da OLEDs weniger Strom verbrauchen, da sie einzelne Pixel abschalten können.

Beim Vergleich von OLED- und LCD-Bildschirmen wird deutlich, dass beide ihre eigenen Stärken und Schwächen haben. OLED-Displays bieten ein hervorragendes Kontrastverhältnis, eine bessere Farbgenauigkeit und nahezu perfekte Betrachtungswinkel. Allerdings sind sie anfälliger für Einbrennungen und ihre Lebensdauer kann kürzer sein als die von LCDs. LCDs hingegen haben ihre Farbleistung verbessert und sind im Allgemeinen energieeffizienter bei hellen Bildern, längerer Lebensdauer und geringerer Anfälligkeit für Einbrennungen.

Letztlich hängt die Entscheidung zwischen OLED und LCD vom jeweiligen Anwendungsfall und den individuellen Vorlieben ab. Für diejenigen, die die bestmögliche Bildqualität suchen und sich keine Gedanken über die Lebensdauer oder das Einbrennen machen, ist OLED vielleicht die bessere Wahl. Für Benutzer, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung, Energieeffizienz und Haltbarkeit suchen, könnte ein LCD die bessere Wahl sein.

OLED-Fernseher vs. LED-Fernseher:

OLED-Fernseher sind für ihre überragende Farbgenauigkeit, ihr tiefes Schwarz und ihre nahezu perfekten Blickwinkel bekannt. Die selbstemittierende Natur von OLEDs ermöglicht es ihnen, ein überragendes Kontrastverhältnis zu erreichen, das im Wesentlichen einen „unendlichen“ Kontrast darstellt. Darüber hinaus bieten OLEDs schnellere Bildwiederholfrequenzen, was zu flüssigeren Bewegungen führt – eine wichtige Eigenschaft für das Ansehen von rasanter Action oder Sportübertragungen. Allerdings sind OLED-Fernseher in der Regel teurer als LED-Fernseher. Außerdem besteht die Gefahr des Einbrennens im Laufe der Zeit, insbesondere wenn statische Bilder über einen längeren Zeitraum angezeigt werden.

LED-Fernseher, d. h. LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung, sind in der Regel erschwinglicher und können höhere Helligkeitsstufen erreichen als OLED-Fernseher. Sie sind auch weniger anfällig für Einbrennen und haben eine längere Lebensdauer. Die Hauptnachteile sind ein geringeres Kontrastverhältnis, eine weniger genaue Farbwiedergabe (insbesondere im Vergleich zu Premium-OLEDs) und ein kleinerer Betrachtungswinkel.

Computer-Monitore: OLED vs. LCD:

Bei Computermonitoren bieten OLED-Displays eine hervorragende Farbwiedergabe, schnelle Reaktionszeiten und hohe Kontrastverhältnisse. Sie sind ideal für Grafikdesigner, Fotografen und Videobearbeiter, die eine genaue Farbdarstellung benötigen. Allerdings können die statischen Oberflächenelemente (wie die Taskleiste und die Fensterränder) mit der Zeit einbrennen. Außerdem sind OLED-Monitore im Allgemeinen teurer als ihre LCD-Gegenstücke.

LCD-Monitore, insbesondere solche mit LED-Hintergrundbeleuchtung, haben beträchtliche Leistungssprünge gemacht. Sie bieten eine gute Farbgenauigkeit, sind viel weniger anfällig für Einbrennen und in der Regel günstiger. High-End-LCD-Monitore bieten auch Funktionen wie hohe Bildwiederholraten und adaptive Synchronisierungstechnologien, die sie für Spiele beliebt machen. In Bezug auf Kontrastverhältnis und Schwarzwert können sie jedoch nicht mit OLEDs mithalten.

Haushaltsgeräte, Industrie, Militär, Marine und medizinische Geräte:

In Haushalts- und Industriegeräten sind LCD-Displays seit jeher die bevorzugte Wahl, vor allem wegen ihrer geringeren Kosten und längeren Lebensdauer. Aufgrund ihrer Leistung bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen und ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Einbrennen eignen sie sich für Geräte, die häufig statische Bilder anzeigen.

Bei militärischen, maritimen und medizinischen Anwendungen kann die Entscheidung zwischen OLED und LCD eher von den spezifischen Anforderungen abhängen. OLED-Displays mit ihren weiten Betrachtungswinkeln und hohen Kontrastverhältnissen können in Situationen, die eine schnelle und klare Bildinterpretation erfordern, von Vorteil sein. In Umgebungen mit hoher Helligkeit oder in Situationen, in denen Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit gefragt sind, könnten LCDs jedoch bevorzugt werden.

Im medizinischen Bereich können die hervorragende Farbgenauigkeit und der hohe Kontrast von OLEDs für die genaue Interpretation medizinischer Bilder von Vorteil sein. Bei medizinischen High-End-Monitoren wird jedoch häufig eine spezielle LCD-Technologie eingesetzt, die die Leistung handelsüblicher OLED-Displays erreichen oder sogar übertreffen kann, wenn auch zu einem höheren Preis.

Letztendlich sollte die Entscheidung zwischen OLED und LCD für eine bestimmte Anwendung die einzigartigen Anforderungen und Einschränkungen dieser Anwendung berücksichtigen. Faktoren wie Kosten, Betrachtungswinkel, Farbgenauigkeit, Helligkeit, Lebensdauer und die Anfälligkeit für Einbrennen können die optimale Wahl beeinflussen.

Hier sind die wichtigsten Punkte aus dem Vergleich zwischen OLED und LCD und ihren spezifischen Anwendungen in Fernsehern, Computermonitoren und anderen Geräten.

OLED vs. LCD:

  • Zusammensetzung: OLED-Displays bestehen aus selbstleuchtenden Pixeln, während LCD-Displays eine Hintergrundbeleuchtung verwenden, die durch Flüssigkristalle scheint, um ein Bild zu erzeugen.
  • Kontrastverhältnis und Schwarzwert: OLED-Displays bieten ein hervorragendes Kontrastverhältnis und echte Schwarztöne, während LCD-Displays auch bei der Darstellung von Schwarz immer etwas Licht ausstrahlen.
  • Farbgenauigkeit und Sättigung: Sowohl OLED- als auch LCD-Bildschirme bieten eine beeindruckende Farbgenauigkeit und -sättigung, aber OLED-Bildschirme sind im Allgemeinen im Vorteil.
  • Betrachtungswinkel: OLED-Bildschirme bieten nahezu perfekte Betrachtungswinkel, während bei LCD-Bildschirmen die Farbgenauigkeit und der Kontrast bei scharfen Betrachtungswinkeln leiden können.
  • Lebensdauer und Einbrennen: LCD-Displays haben eine längere Lebensdauer und sind im Vergleich zu OLEDs weniger anfällig für Einbrennen.
  • Energie-Effizienz: LCD-Displays sind im Allgemeinen energieeffizienter, wenn sie helle Bilder anzeigen, während OLEDs bei dunklen oder schwarzen Bildern effizienter sind.

OLED-Fernseher vs. LED-Fernseher:

  • OLED-Fernseher: Bieten eine hervorragende Farbgenauigkeit, tiefe Schwarztöne, perfekte Blickwinkel und schnellere Bildwiederholraten, sind aber in der Regel teurer und anfällig für Einbrennen.
  • LED-Fernseher: Sie sind erschwinglicher, können höhere Helligkeitsstufen erreichen, sind weniger anfällig für Einbrennungen und haben eine längere Lebensdauer, können aber nicht mit der Farbgenauigkeit und dem Kontrastverhältnis von OLED-Fernsehern mithalten.

Computer-Monitore: OLED vs. LCD:

  • OLED-Monitore: Ausgezeichnete Farbwiedergabe, schnelle Reaktionszeiten und hohe Kontrastverhältnisse, aber teurer und anfällig für Einbrennen durch statische Schnittstellenelemente.
  • LCD-Monitore: Anständige Farbgenauigkeit, weniger anfällig für Einbrennen, im Allgemeinen erschwinglicher und oft mit hohen Bildwiederholraten und adaptiven Synchronisierungstechnologien ausgestattet, die für Spiele beliebt sind.

Haushaltsgeräte, Industrie, Militär, Marine und medizinische Geräte:

  • LCD-Anzeigen: Aufgrund der niedrigeren Kosten, der längeren Lebensdauer und der Widerstandsfähigkeit gegen Einbrennen werden sie bevorzugt in Haushaltsgeräten und Industrieanlagen eingesetzt.
  • OLED-Anzeigen: Dank ihres weiten Betrachtungswinkels und hohen Kontrastverhältnisses eignen sie sich besonders für militärische, maritime und medizinische Anwendungen, die eine schnelle und klare Bildinterpretation erfordern.
  • Hochwertige medizinische Monitore: Hier wird häufig eine spezielle LCD-Technologie eingesetzt, die die Leistung handelsüblicher OLED-Displays erreicht oder übertrifft.

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Parametern von OLED- und LCD-Displays und ihren typischen Werten. Bitte beachten Sie, dass diese Werte je nach Modell und Hersteller des Displays stark variieren können.

ParameterOLEDLCD
KontrastverhältnisUnendlich (aufgrund von echten Schwarzen)Unterschiedlich, in der Regel zwischen 1000:1 und 5000:1
Farbe GamutBreit, kann fast 100% DCI-P3 abdeckenWeit, aber in der Regel weniger als OLED
BetrachtungswinkelFast 180 GradReduziert die Farbgenauigkeit bei spitzen Winkeln
ReaktionszeitWeniger als 1msUnterschiedlich, in der Regel 1ms bis 5ms
Lebenserwartungkürzer, variiert je nach NutzungLänger, kann über 100.000 Stunden betragen
Risiko des EinbrennensJa, insbesondere bei statischen BildernNein
HelligkeitUnterschiedlich, kann geringer sein als bei High-End-LCD-DisplaysHoch, insbesondere mit LED-Hintergrundbeleuchtung
Energie-EffizienzMehr Effizienz bei dunklen BildernEffizienter bei hellen oder weißen Bildern
KostenIn der Regel höherIn der Regel niedriger

Bitte beachten Sie, dass die tatsächliche Leistung eines bestimmten Bildschirms von einer Vielzahl von Faktoren abhängt, darunter die verwendete Technologie (z. B. verschiedene OLED- oder LCD-Technologien), die Qualität des Herstellungsprozesses und die am Gerät verwendeten Einstellungen.

Entwurf oder Auffrischung von elektronischen Geräten mit OLED- oder LED-Anzeigen

Bei der Entwicklung von Haushalts- oder Industriegeräten mit Displays müssen mehrere Faktoren sorgfältig berücksichtigt werden. Hier sind einige Ratschläge für Elektronikingenieure und Designer in diesen Bereichen:

  1. Nutzerbedürfnisse verstehen: Nehmen Sie sich Zeit, um die Bedürfnisse des Benutzers und den Kontext, in dem das Gerät verwendet wird, zu verstehen. Dazu gehören die Umgebung (Innen- oder Außenbereich, helle oder schwache Lichtverhältnisse), die Häufigkeit der Nutzung und die üblichen Anwendungsfälle.
  2. Legen Sie Wert auf Lesbarkeit: Da Haushalts- und Industriegeräte häufig unter verschiedenen Lichtverhältnissen verwendet werden, sollten Sie Displays bevorzugen, die sowohl in dunklen als auch in hellen Umgebungen gut lesbar sind. LCD-Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung zeichnen sich in dieser Hinsicht häufig aus.
  3. Entscheiden Sie sich für Langlebigkeit: Industriegeräte sind oft rauen Bedingungen ausgesetzt, wie z. B. möglichen Stößen, Staub, Feuchtigkeit und extremen Temperaturen. Entscheiden Sie sich für robuste und langlebige Anzeigetechnologien, die diesen Bedingungen standhalten.
  4. Bedenken Sie das Risiko des Einbrennens: Für Geräte, die über einen längeren Zeitraum statische Bilder anzeigen (z. B. Uhren, Zeitmesser oder bestimmte Messwerte), sind LCDs aufgrund ihrer geringeren Anfälligkeit für Einbrennen im Vergleich zu OLEDs möglicherweise die bessere Wahl.
  5. Denken Sie an Energieeffizienz: Der Stromverbrauch ist ein kritischer Faktor, insbesondere bei batteriebetriebenen Geräten. Je nach Inhalt des Bildschirms können LCD- oder OLED-Bildschirme energieeffizienter sein. LCDs verbrauchen in der Regel weniger Strom, wenn sie helle oder weiße Inhalte anzeigen, während OLEDs bei dunkleren Inhalten effizienter sind.
  6. Sorgen Sie für benutzerfreundliche Interfaces: Legen Sie bei Ihrem Design den Schwerpunkt auf die Benutzerfreundlichkeit. Dabei geht es nicht nur um die visuelle Darstellung, sondern auch um die Benutzeroberfläche. Stellen Sie sicher, dass Schaltflächen, Symbole und Text klar und intuitiv sind.
  7. Behalten Sie die Kosten im Auge: Schließlich sind die Kosten immer ein Faktor. Auch wenn Sie das leistungsstärkste Display haben möchten, ist es wichtig, Leistung und Kosten abzuwägen. LCDs sind in der Regel kostengünstiger als OLEDs und bieten dennoch eine hervorragende Leistung für die meisten Haushaltsgeräte und Industrieanlagen.
  8. Zukunftssicheres Design: Entwerfen Sie Ihre Geräte mit Blick auf zukünftige Upgrades. Wenn möglich, sollte das Anzeigemodul leicht austauschbar sein, um eventuelle künftige Fortschritte in der Anzeigetechnik berücksichtigen zu können.

Jedes Projekt und jedes Gerät hat seine eigenen Anforderungen und Beschränkungen, und es ist wichtig, auf der Grundlage dieser Faktoren fundierte Entscheidungen zu treffen.

Bei der Entwicklung oder Erneuerung von elektronischen Geräten mit OLED- oder LED-Anzeigen sollten Elektronikingenieure mehrere Faktoren berücksichtigen:

  • Anwendungsfall: Verstehen Sie die Hauptanwendung des Geräts. Wenn das Gerät für den High-End-Medienkonsum gedacht ist, wie z. B. ein Premium-Smartphone, ein Fernsehgerät oder ein professioneller Monitor, ist ein OLED aufgrund seiner höheren Farbgenauigkeit und seines besseren Kontrasts möglicherweise die bessere Wahl. Ist das Gerät jedoch für den allgemeinen Gebrauch bestimmt, bei dem Kosteneffizienz und Langlebigkeit im Vordergrund stehen, sind LCD-Anzeigen möglicherweise besser geeignet.
  • Statische Bilder: Berücksichtigen Sie die Art des Inhalts, der angezeigt werden soll. Wenn das Gerät häufig statische Bilder anzeigt oder über einen längeren Zeitraum feststehende Bildschirmelemente aufweist, besteht bei OLED-Displays die Gefahr des Einbrennens. Ein LCD könnte in diesem Fall die bessere Wahl sein.
  • Helligkeit und Betrachtungsbedingungen: Wenn das Gerät häufig in hellen Umgebungen oder im Freien verwendet wird, erreichen LCD-Displays oft höhere Helligkeitsstufen als OLED-Displays und können besser funktionieren.
  • Betrachtungswinkel: Für Geräte, die einen großen Betrachtungswinkel benötigen, ohne an Farbgenauigkeit oder Kontrast zu verlieren, wie z. B. Displays für die Zusammenarbeit oder bestimmte medizinische Geräte, sind OLEDs die beste Wahl.
  • Energie-Effizienz: Wenn der Stromverbrauch ein wichtiges Kriterium ist, kann die Wahl von den Inhalten abhängen, die hauptsächlich angezeigt werden sollen. OLEDs können bei Geräten, die hauptsächlich dunkle Inhalte anzeigen, energieeffizienter sein, während LCDs bei Geräten mit überwiegend hellen Inhalten effizienter sein können.
  • Lebensdauer des Geräts: Wenn die vorgesehene Lebensdauer des Geräts lang ist und ein Dauerbetrieb erforderlich ist, sollte die potenziell kürzere Lebensdauer von OLED-Displays in Betracht gezogen werden. LCD-Displays sind im Allgemeinen haltbarer und haben eine längere Lebensdauer.
  • Budgetbeschränkungen: Auch das Budget sollte berücksichtigt werden. Wenn die Kosten ein kritischer Faktor sind, sind LCD-Displays in der Regel günstiger als OLEDs.

Insgesamt gibt es keine „Einheits“-Anzeigetechnologie. Elektronikingenieure sollten die besonderen Anforderungen und Einschränkungen des spezifischen Geräts, das sie entwerfen, berücksichtigen, um den am besten geeigneten Anzeigetyp zu bestimmen.

Warum Riverdi?

Riverdi ist ein europäischer Hersteller, der sich auf die Bereitstellung eines innovativen Portfolios von TFT-Display-Lösungen spezialisiert hat, die auf die besonderen Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind. Der Riverdi-Produktkatalog ist in verschiedene Kategorien unterteilt, die jeweils auf die spezifischen Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind und auf denselben einheitlichen Größen von 3,5 Zoll bis 10,1 Zoll basieren. Diese Displays sind benutzerfreundlich und anpassungsfähig und verfügen über Funktionen wie integrierte Controller und Touchpanels. Sie sind anpassbar und eignen sich für verschiedene Branchen und Anwendungen wie IoT, Medizin, Militär, Industrie und viele mehr.

Alle Riverdi-Displays in den verschiedenen Kategorien basieren auf der gleichen IPS-Matrix mit einer Helligkeit von bis zu 1000 cd/m2. Dies gewährleistet eine hervorragende Bildqualität und einen weiten Betrachtungswinkel, was das visuelle Erlebnis für die Endnutzer verbessert. Die IPS-Technologie in Riverdi-Displays garantiert leuchtende Farben, tiefe Schwarztöne und außergewöhnliche Kontrastverhältnisse, unabhängig vom Betrachtungswinkel. Diese Displays mit hoher Helligkeit sind so konzipiert, dass sie auch bei starkem Umgebungslicht gut lesbar sind, wodurch sie sich sowohl für Innen- als auch für Außenanwendungen eignen.

Darüber hinaus verwenden Riverdi-Displays industrietaugliche Touch-Controller. Diese Controller gewährleisten eine zuverlässige, präzise Touch-Reaktion, was bei den heutigen interaktiven Anwendungen ein entscheidender Faktor ist. Unabhängig davon, ob es sich um resistive oder kapazitive Touch-Technologie handelt, bieten diese Touch-Controller eine hohe Leistung und einen robusten Betrieb, selbst in rauen industriellen Umgebungen.

Mit Riverdi können Sie sich darauf verlassen, dass Sie eine Display-Lösung erhalten, die Ihre Erwartungen in Bezug auf Bildqualität, Berührungsempfindlichkeit und Haltbarkeit nicht nur erfüllt, sondern übertrifft. Hier finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Produktgruppen:

  • STM32-Embedded-Displays: Unsere Displays der STM32-Serie nutzen die Leistung der STM32-Mikrocontroller von STMicroelectronics. Sie bieten eine eingebettete Lösung an, die nicht nur zuverlässig ist, sondern auch über zahlreiche Funktionen verfügt. Mit einer Reihe von Größen und Touchpanel-Optionen sind sie äußerst vielseitig und lassen sich individuell an Ihre Anwendung anpassen.
  • RGB/LVDS/MIPI DSI LCD-Anzeigen: Diese Serie bietet fortschrittliche Display-Lösungen mit RGB-, LVDS- und MIPI DSI-Schnittstellen. Diese hochwertigen LCD-Displays bieten eine hervorragende Bildqualität und sind für anspruchsvolle Anwendungen konzipiert, die eine höhere Auflösung und eine lebendige Farbwiedergabe erfordern.
  • Intelligente EVE4-Anzeigen: Unsere intelligenten Displays sind mit integrierten Bridgetek EVE4-Grafikcontrollern ausgestattet, die eine einfache Integration mit jedem Host-Mikrocontroller oder Prozessor ermöglichen. Sie bieten eine Reihe von Schnittstellenoptionen, darunter UART, SPI und I2C, sowie die Wahl zwischen resistiven und kapazitiven Touchpanels. Diese sind ideal für eine Reihe von Anwendungen, einschließlich IoT, industrielle Steuerung und mehr.
  • HDMI-Anzeigen: Dabei handelt es sich um High-Definition-Displays, die eine überragende Auflösung für ein scharfes und klares Seherlebnis bieten. Sie sind mit einer HDMI-Schnittstelle ausgestattet, die eine qualitativ hochwertige Videoausgabe gewährleistet und mit allen Geräten mit HDMI-Anschluss kompatibel ist.
  • Maßgeschneiderte Lösungen: Da wir wissen, dass Standardprodukte nicht immer den besonderen Anforderungen eines Projekts entsprechen, bieten wir kundenspezifische Lösungen an, die auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Dazu können kundenspezifische Touchpanels, maßgeschneiderte Bildschirmgrößen oder spezielle Kommunikationsschnittstellen gehören.

Riverdi bietet auch eine Reihe von Evaluierungsboards an, die Ingenieuren und Designern beim Testen und Optimieren ihres Entwicklungsprozesses helfen. Diese Boards sind mit unseren Display-Modulen kompatibel, so dass Sie die Funktionen und Merkmale unserer Produkte vor der Integration in Ihr endgültiges Design testen können.

Jede unserer Produktgruppen ist darauf ausgelegt, erstklassige Qualität, Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit für Ihre Projekte zu bieten. Wir laden Sie ein, diese Kategorien auf unserer Website eingehend zu erkunden.

Um sicherzustellen, dass Riverdi-Produkte so nützlich und funktional wie möglich sind, bieten wir zusätzliche Funktionen an, von denen wir hier nur einige nennen:

  • TouchGFX-Bibliothek: Riverdi STM32 Embedded Displays werden mit der TouchGFX-Bibliothek unterstützt. TouchGFX ist ein von STMicroelectronics entwickeltes High-End-Software-Framework, das Hochleistungsgrafiken auf eingebetteten Systemen ermöglicht, indem es die Fähigkeiten der STM32-Hardware nutzt. Sie wurde entwickelt, um schöne und sanfte Animationen und Übergänge zu bieten, die sicherstellen, dass Ihre Schnittstellen visuell beeindruckend und benutzerfreundlich sind.
  • LVGL-Bibliothek: Riverdi-Displays unterstützen auch die Open-Source-Grafikbibliothek LittlevGL (LVGL), die perfekt für eingebettete Systeme mit begrenzten Ressourcen geeignet ist. Es wurde entwickelt, um Ihnen bei der Erstellung visuell ansprechender und einfach zu bedienender grafischer Oberflächen auf jeder Hardware zu helfen, die über ein pixelbasiertes Display und ein Eingabegerät verfügt. Es bietet eine Vielzahl von Widgets mit umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten und ist speichereffizient.
  • RiBUS-Anschluss: Der Riverdi RiBUS Connector ermöglicht eine schnelle und einfache Verbindung zwischen Riverdi Displays und Ihrem Entwicklungssystem. Sie wurde entwickelt, um Ihre Display-Integration so einfach wie möglich zu gestalten, damit Sie während des Entwicklungsprozesses Zeit sparen und die Einrichtung robuster und zuverlässiger wird.

Diese Funktionen sind Teil des Riverdi-Engagements, vielseitige, hochwertige Display-Lösungen anzubieten, die sich leicht in Ihre individuellen Projekte integrieren lassen. Riverdi ist ständig bestrebt, führende Technologien und Tools in seine Produkte einzubauen, um sicherzustellen, dass sie eine außergewöhnliche Leistung und Anpassungsfähigkeit bieten.

Häufig gestellte Fragen: OLED vs. LCD

F: Was ist der Hauptunterschied zwischen OLED- und LCD-Displays?

A: Der Hauptunterschied liegt darin, wie sie Licht erzeugen und ausstrahlen. OLED-Displays bestehen aus Pixeln, die ihr eigenes Licht aussenden, während LCD-Displays eine Hintergrundbeleuchtung verwenden, um Flüssigkristalle zu durchleuchten und ein Bild zu erzeugen.

F: Was hat ein besseres Kontrastverhältnis, OLED oder LCD?

A: OLED-Displays haben in der Regel ein besseres Kontrastverhältnis, da sie durch Abschalten einzelner Pixel ein echtes Schwarz erreichen können.

F: Wie sieht es mit der Farbgenauigkeit und -sättigung aus?

A: Sowohl OLED als auch LCD können eine beeindruckende Farbgenauigkeit und -sättigung bieten. Aufgrund der Möglichkeit, die Lichtemission auf Pixelebene zu steuern, sind OLEDs jedoch im Allgemeinen leicht im Vorteil.

F: Welche Display-Technologie ist anfälliger für Einbrennen?

A: OLED-Displays sind anfälliger für Einbrennen, insbesondere wenn statische Bilder über einen längeren Zeitraum angezeigt werden.

F: Was verbraucht mehr Energie, OLED oder LCD?

A: Das hängt von den angezeigten Inhalten ab. LCD-Displays sind im Allgemeinen energieeffizienter bei hellen oder weißen Bildern, während OLEDs effizienter sind, wenn sie dunkle oder schwarze Bilder anzeigen.

F: Wie hoch ist die Lebensdauer von OLED- und LCD-Displays?

A: LCD-Displays haben in der Regel eine längere Lebensdauer, da sie aus anorganischen Komponenten bestehen. Die organischen Materialien in OLED-Displays können sich im Laufe der Zeit abbauen, wodurch sich die Lebensdauer des Bildschirms verringert.

F: Welcher Anzeigetyp ist kostengünstiger?

A: LCDs sind in der Regel günstiger als OLEDs. Die Gesamtkostenwirksamkeit kann jedoch von spezifischen Anwendungsfällen und individuellen Anforderungen abhängen.

F: Welches ist besser für Fernsehgeräte und Computermonitore geeignet?

A: Sowohl OLED als auch LCD haben ihre Vorteile. OLED-Fernseher und -Monitore bieten eine hervorragende Bildqualität, sind aber teurer und können einbrennen. LCD-Fernseher und -Monitore haben dagegen eine bessere Farbleistung, sind im Allgemeinen preiswerter und weniger anfällig für Einbrennungen.

F: Welches ist für Haushaltsgeräte, Industriegeräte, Militär, Marine und medizinische Geräte vorzuziehen?

A: LCD-Displays sind aufgrund ihrer geringeren Kosten und ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Einbrennen traditionell die erste Wahl für Haushaltsgeräte und Industrieanlagen. Bei militärischen, maritimen und medizinischen Anwendungen könnte die Entscheidung von den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Situation abhängen.

window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag() { dataLayer.push(arguments); } gtag("consent", "default", { ad_storage: "denied", ad_user_data: "denied", ad_personalization: "denied", analytics_storage: "denied", functionality_storage: "denied", personalization_storage: "denied", security_storage: "granted", wait_for_update: 2000, }); gtag("set", "ads_data_redaction", true); gtag("set", "url_passthrough", true);